Das haben wir uns dabei gedacht 💚

Bei KidsCircle findest Du interaktive Freizeit- und Betreuungsangebote für Kinder im digitalen Raum. Bei uns treffen sich Kids im Alter ab 4 Jahren in zwei Altersgruppen und werden im Rahmen einer Video-Lösung durch unsere Betreuungspersonen - genannt Kids-Coaches - liebevoll betreut.

Wir halten eine große Vielfalt an Beschäftigungsangeboten für unsere kleinen Gäste bereit. Unsere online-erfahrenen Coaches animieren die Kinder zum Basteln und Malen, Experimentieren, Zaubern, Tanzen und sportlichen Bewegungen, Spielen, Vorlesen und vielem mehr.

All unsere Kids-Coaches sind geprüft und verfügen über mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von Kindergruppen.

Wir möchten Kinder in ihrer Entfaltung begleiten, sie inspirieren, Raum für Kreativität geben und vor allem Aufmerksamkeit und gemeinsame Zeit schenken. Häufig lesen wir von Eltern, dass die Kids ihre Erlebnisse beim gemeinsamen Abendbrot teilen und auch mal den einen oder anderen Zaubertrick vorführen.

Unser Angebot ist als Ergänzung zu KiTa oder Schulbetreuung zu verstehen. Bei uns können Kinder in ihrer Freizeit, an Schließtagen von KiTa und Schule (immerhin 75 Tage im Durchschnitt in Deutschland) oder auch wenn sie etwas kränkeln und zuhause bleiben müssen, ein abwechslungsreiches Programm entdecken und gemeinsam mit unseren Coaches und anderen Kindern die Möglichkeiten im digitalen Raum erkunden.

Pädagogisches Konzept

Bei KidsCircle steht das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen und Interessen im Mittelpunkt. Wir gestalten unsere Angebote möglichst frei von festgelegten Inhalten, Zielen und Bewertungen. In unseren unterschiedlichen Angeboten geben wir einen inhaltlichen Rahmen vor - wie z.B. ein Bastel- und Malzimmer -, den die Kinder zusammen mit den Kids-Coaches füllen. Wenn sich aus der Dynamik andere Themen ergeben, dann folgen wir immer dem Flow und lassen Raum für die Ideen der Kinder.


Bei der Entwicklung unserer Angebote haben wir aus verschiedenen pädagogischen Konzepten geschöpft. Wichtig ist uns hierbei vor allem, Kindern Freiraum zu lassen, um eigenständige Ideen zu entwickeln und sich kreativ zu beschäftigen.

Wir unterstützen sie, ihre Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und versuchen, die gemeinsame Zeit frei von Leistungsmessung und Leistungsbewertung zu halten. Wir verfolgen keine konkreten Handlungsziele sondern kreieren Erlebnisse, in denen wir die Kinder auf allen, im digitalen Raum möglichen, Ebenen Erfahrungen sammeln lassen. Dazu gehört, dass Inhalte nicht nur konsumptiv aufgenommen sondern auch expressiv verarbeitet werden. Mithilfe expressiver Formen wie Tanzen, Malen oder Basteln, Theaterspielen, Geschichten weiter erzählen oder Nachspielen vertiefen wir das Aufgenommene.

Unsere Kids-Coaches verstehen sich als Impulsgeber:innen, Vorbilder und Vertrauenspersonen.


Bei uns findest du übergeordnete Themenfelder, die Kinder über mehrere Besuche hinweg erschließen können. So starten wir in unseren Zauberei- und Experimentezimmern oft mit dem Basteln des eigenen Zauberstabes, mit dem sie dann bei Folgebesuchen ihre selbst gelernten Zaubertricks zum Staunen aller vorführen können. 

Außerdem orientieren wir uns an den Jahreszeiten und gestalten unsere Inhalte entsprechend. Auch greifen wir sehr gern Gedenk- und Aktionstage auf, wie z.B. den Internationalen Tag der Kinderrechte und malen gemeinsam Bilder, die wir dann via Social Media veröffentlichen.

Ein weiteres Anliegen von KidsCircle ist die spielerische Vermittlung von Medienkompetenz. Kinder wachsen in Deutschland mit einem breiten Medienrepertoire auf. In vielen Haushalten gehört der Zugang zum Internet zu einer Selbstverständlichkeit. Smartphones, TV-Geräte, Kindercomputer, Tablets, Spielkonsolen, MP3-Player, CD-Player, Streamingangebote - die Liste der digitalen Medien ist lang geworden. Laut der aktuellen miniKIM-Studie wird ab dem Alter von 4 besonders bei digitalen Spielen, Tablets, Fernsehen sowie bei Streamingdiensten eine höhere Nutzungsfrequenz sichtbar. Inzwischen verbringen 4-5 Jährige Kinder bis zu 75 Minuten am Tag mit Bewegtbildangeboten. Aus diesen Gründen ist es wichtig, frühzeitig mit der Stärkung von Medienkompetenz zu beginnen. 

Die Kinder entdecken die digitalen Medien - und noch viele mehr - gemeinsam mit den Kids-Coaches. Dies wird gerade für die frühkindliche Mediennutzung von Pädagog:innen empfohlen. So lernen die Kinder bei uns den Umgang mit Videosoftware, digitalen Tools, interaktiven Lern-Apps oder kollaborativen Whiteboards. Wir bestärken sie im Ausprobieren und integrieren spielerische Elemente wie Video-Filter, um mit dem Entdecken größtmögliche Spielfreude zu verbinden. Die Kinder lieben es z.B., eine Katze auf den Kopf der Kids-Coach zu zaubern. Es kommt auch vor, dass wir gemeinsam ein Hörspiel hören und im Nachhinein - oder auch währenddessen - darüber sprechen.

"Ich hab heute schon die ganze Zeit auf euch gewartet."

Paul, 4

Wir legen viel Wert darauf, eine für jedes Kind angenehme Übergabesituation zu schaffen. Jedes Kind wird einzeln durch die Kids-Coaches in die Betreuung hereingelassen und persönlich mit Namen begrüßt. Daraufhin findet ein kurzes Gespräch und Übergabe mit dem Elternteil statt. Ggf. erfolgen Absprachen und am Ende übergibt die Kids-Coach das Kind wieder an das Elternteil.

Als Ritual beginnen und beenden wir jedes Angebot mit dem KidsCircle-Lied.

Unser Maskottchen Peppo - ein Papagei, der auf alles eine Antwort parat hat bzw. durch die Welt fliegt, um die passende zu finden - begleitet die Angebote; mal als Kuscheltier, als digitaler Filter, Ausmalbild oder Stabpuppe.

Die Aufsichtspflicht liegt während der digitalen Betreuung weiterhin bei den Eltern. Da wir keinen physischen Zugriff auf die Kinder haben, kann diese nicht auf die Kids-Coach übergehen. In den Betreuungsangeboten vermeiden wir bei jüngeren Kindern die Nutzung von potentiell gefährlichen Utensilien wie Schere oder Klebstoff.

Die Eltern hinterlegen im Registrierungsprozess ihren Namen und ihre Telefonnummer; beides sind Pflichtfelder. Falls ein Kind 3 Minuten lang nicht mehr für die/den Kids-Coach sichtbar sein sollte, informiert die Kids-Coach den Kundenservice, der wiederum sofort telefonischen Kontakt zum Elternteil aufnimmt.

Wir haben einen umfangreichen Bewerbungsprozess über 5 Stufen etabliert, um die potentiellen Kids-Coaches bestmöglich kennenzulernen und ihre Eignung gut einschätzen zu können. Nicht jeder Mensch fühlt sich auch im digitalen Raum zuhause und daher legen wir bei der Auswahl ein besonderes Augenmerk daraufUnsere Betreuungspersonen - Kids-Coaches genannt - haben alle ein Erweitertes Führungszeugnis, ein Ärztliches Attest sowie eine mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von Kindergruppen nachgewiesen.

Unsere Kids-Coaches nehmen regelmäßig an Weiterbildungen, Austauschtreffen und Supervisionen teil.

Sofern die Verfügbarkeit der Coaches mit dem Terminwunsch der Eltern zusammenpasst, können Eltern die Kids-Coaches individuell buchen bzw. per Chat anfragen. Wir versuchen natürlich immer, individuelle Vorlieben der Kinder zu berücksichtigen und die Lieblings-Coaches zu vermitteln.

Auch direkte Terminvereinbarungen zwischen Eltern und Kids-Coach nach einer Betreuung sind bei uns möglich.

Kids-Coaches kennenlernen

"Meine Tochter war nach der ersten Berührungsangst hellauf begeistert und fragt seither bei jeder Gelegenheit, z. B. an Krankheitstagen, sofort nach KidsCircle!"

Sandra M., Berlin

Unsere Altersgruppen & Betreuungsschlüssel

Die Inhalte sind für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren konzipiert, wobei wir die Kinder in zwei Altersgruppen betreuen:
die 4-6 Jährigen, 7-10 Jährigen

Geschwisterkinder werden selbstverständlich gemeinsam und gruppenübergreifend betreut.

Bei uns sind natürlich auch ältere Kids willkommen.

Nach einer sorgfältigen Einführungsphase unseres Angebotes von März bis Mai 2020 haben wir uns letztendlich für eine Gruppengröße von max. 4 Kindern entschieden. Da wir ein breites Zeitfenster anbieten, sind zudem nicht immer alle Gruppen voll belegt. Mit max. 4 kleinen Teilnehmer:innen ist die/der Kids-Coach in der Lage, jedes Kind individuell zu betreuen und ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken.

Was benötigen Kids für den Besuch?

Zu den technischen Voraussetzungen zählen ein Computer/Laptop, Tablet oder ein Smartphone mit Kamerafunktion sowie ein Internetzugang. Aufgrund der Screen-Größe sind Tablets oder Laptops am besten für die Teilnahme geeignet.

Die Betreuung findet ihm Rahmen einer Videolösung statt. Wir arbeiten hierzu mit dem norwegischen Anbieter Whereby zusammen. Eltern benötigen keinen Extra-Login sondern erhalten ganz bequem den persönlichen KidsCircle-Link. Dieser ist gleichbleibend und zugleich Zugang zu allen Angeboten. Damit entfällt die Suche nach den passenden Einwahl-Daten.

An Utensilien benötigen die Kinder 15 weiße Blätter, Bunt- oder Filzstifte und einen Tesafilm inkl. Abroller. Damit die Eltern so wenig wie möglich Vorbereitungsaufwand haben, ist dieses Standard-Set so klein wie möglich gehalten. Alle weiteren Elemente für die Betreuung wie Spielkarten für Zaubertricks oder Papierfiguren für ein Theaterstück basteln wir gemeinsam mit den Kindern. 

Für Eltern stehen wir täglich von 9-19 Uhr per Telefon, E-Mail und Kundenchat zur Verfügung, um ggf. vor der ersten Betreuung einen Einblick in unser Angebot zu geben oder technische Fragen zu klären.

Austausch und Feedback

Unser regelmäßiger Austausch mit den Eltern trägt wesentlich zum Gelingen des pädagogischen Konzeptes bei.

Neben Feedback-Abfragen zu individuellen Angeboten, führen wir ausführliche Elterninterviews und begrüßen seit November 2021 auch alle Eltern nach dem ersten Besuch persönlich per Telefon. Auch unsere Kids-Coaches treffen sich zum regelmäßigen Austausch, um voneinander zu lernen und ihre Angebote immer weiter zu entwickeln.

Unser Kunden-Service ist dazu täglich (Mo-So) von 9 bis 19 Uhr per Chat, E-Mail und Telefon für die Eltern da.

Wir stehen für einen offenen Austausch und eine positive Fehlerkultur. Eltern können sich jederzeit mit ihren Wünschen und Gedanken an uns wenden und wir finden gemeinsam Lösungen.

Kontakt aufnehmen

Qualitätssicherung & Datenschutz

Für uns ist die Qualität der Angebote und deren Sicherstellung ein zentrales Anliegen.

Nach jedem Betreuungsangebot vermerken die Kids-Coaches, welche Aktivitäten sie mit den Kindern unternommen haben und informieren den Kundenservice ggf. über Themen, die mit den Eltern besprochen werden sollten.

Bei unseren Lernzirkel-Angeboten werden die bearbeiteten Inhalte individuell für jedes Kind festgehalten. So ist sichergestellt, dass Coaches bei Folgebuchungen immer im Bilde sind und den aktuellen Wissenstand des Kindes kennen.

Da der Großteil der Coaches freiberuflich tätig ist, erhalten sie aus Datenschutzgründen im Vorfeld lediglich den Vornamen, das Alter und den Wohnort der Kinder zur Information.

Als Videolösung nutzen wir die browserbasierte Lösung des norwegischen Anbieters Whereby. Hier müssen Eltern keine zusätzliche Registrierung vornehmen, sondern erhalten über den persönlichen Einwahl-Link Zugang zum jeweiligen Angebot. Nach dem Klick auf den Link, gibt es statt eines sofortigen Zugangs die Bitte an die Tür zu "klopfen". Unsere Kids-Coach lässt dann nach Prüfung des Namens die Eltern und Kinder einzeln rein.

Wir verfolgen eine "best-of-breed" Philosophie bei der Auswahl unserer Partner und evaluieren diese insbesondere bzgl. Funktionalität, Security und Datenschutz. Zudem arbeiten wir selbstverständlich mit einem Datenschutzbeauftragten und haben ein Datenschutz-Managementsystem im Einsatz.

Schön, dass Du hier bist

Wir bemühen uns, das gesamte Angebot ausführlich auf der Webseite darzustellen und Eltern sowie Interessierte bestmöglich zu informieren. Dazu gehört auch eine ausführliche Vorstellung unserer Kids-Coaches inkl. Beschäftigungsbeispielen.

Weiterhin veröffentlichen wir regelmäßig Newsletter mit Mehrwert und geben Einblicke in die Betreuungsstunden auf unseren Social Media-Kanälen.

Für uns ist eine wertschätzende und freundliche Kommunikation wichtig, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. 

Herzliche Grüße
Sabine Wildemann & Felix Kosel & das gesamte Team